1Start

Mit EETS grenzenlos durch Europa.

Jetzt informieren und vorbereiten.

3 EETS über SVG

Möchten Sie von Anfang an dabei sein?

Die Vorregistrierung bei Ihrer SVG startet jetzt!
Oder machen Sie den EETS quick-Check
.

Unser EETS-Fahrplan:

Phase 1:
8 Mautkontexte und 6 Länder (2018)

Belgien inkl. Liefkenshoektunnel  | Frankreich | Spanien | Portugal | Italien | Österreich | Polen (A4)

Phase 2:
Erweiterung (2019)

Deutschland

Phase 3:
Erweiterung um 5 Länder (2019)
Polen | Tschechien | Ungarn | Slowakei | Norwegen

Phase 4:
Sukzessive Erweiterung auf alle EU-Länder (ab 2020)

 

Unser Versprechen:
Kein Boxentausch für neue Länder! Diese werden automatisch aufgeschaltet.

Ich habe Fragen, rufen Sie mich an Vorregistrierung Schicken Sie mir Informationen zu

4 Quick-Check

SVG Mautservice 4.0

Wir besprechen gerne individuell mit Ihnen, ob sich EETS Boxen für Ihren Fuhrpark lohnen und welchen Vorteil  und Nutzen Ihr Unternehmen davon hat. Genau dafür haben wir unseren Mautservice 4.0 entwickelt – unser Anspruch ist Ihr individueller Nutzen durch:

1.0 Nationale und grenzübergreifende Abrechnungslösungen mit der neuen SVG fleXboxEUROPA oder den bewährten Betreiber- und SVG-Boxen
2.0 Individuelle und bedarfsgerechte Optimierung von OBU-Lösungen
3.0 Neue Abrechnungs-, Planungs- und Analysetools auf einer neuen Plattform
4.0 Zusätzliche Mehrwertdienste wie Fahrzeugortung und Fuhrparkverwaltung

EETS-Quick-Check

Erfahren Sie hier ob der Einsatz einer EETS Box für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

Ergebnis

Hoppla,
Sie sind irgendwie auf dieser Ergebnisseite gelandet, ohne alle Fragen beantwortet zu haben, die für die Auswertung nötig sind. Bitte gehen Sie die einzelnen Seiten des EETS-quick-Checks noch einmal durch.

5 Vorteile der SVG EETS Lösung fleXboxEUROPA auf einen Blick

Vorteile und Mehrwerte

Länder aktivieren und Fahrzeuge zuweisen
die fleXbox EUROPA neuen/wechselnden Fahrzeugen zuweisen | Mautländer nach Bedarf ein-/ausschalten und barrierefrei durch Europa fahren | jederzeit flexibel auf die Anforderungen der Kunden reagieren
Kosten senken durch die fleXboxEUROPA
kein Werkstatt-Aufenthalt dank Plug&Play-Technologie | keine Einbau-/Ausbaukosten | kein OBU-Pfand |  kein Tausch der Mautbox für zusätzliche EETS-Länder
Einfaches Flottencontrolling
eine Abrechnung für alle EETS-Länder | Alarmierung bei außergewöhnlichen Ereignissen | Fahrzeugmanagement | individuelle Reports und Auswertungen | Rabatte bei Mautbetreibern
Integrierte Telematik
Tracking & Tracing / Geofencing | Fahrzeitüberwachung durch Anbindung des digitalen Tachographen
Die EETS-App
Ihre 24/7 EETS-Fernbedienung | EETS Anwendung auch von unterwegs durch Ihre Fahrer
"Mautabrechung in Europa - Dank SVG ein Kinderspiel!"
Caroline Köppen | SVG Kundin seit 2006

6 EETS FAQ

Die häufigsten Fragen rund um EETS:

Was heißt EETS überhaupt?
EETS steht für European Electronic Toll Service und geht zurück auf die so genannte EETS-Direktive (2004/52/EG).

Der European Electronic Toll Service (EETS) (dt.: Europäischer Elektronischer Mautdienst) ist eine vom Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union erlassene Richtlinie, in der Grundsätze für ein internationales Abkommen zur Schaffung eines europäischen elektronischen Mautdienstes beschrieben werden. Das Ziel ist die Erschaffung eines Systems, das den Nutzern (EETS-User) erlaubt, von einem zugelassenen Dienstanbieter (EETS-Provider) ein Mautgerät (OBU) zu beziehen, welches mit allen angeschlossenen europäischen Gebührenerhebungssystemen (EETS-Domain) kompatibel ist. (Quelle Wikipedia)

Warum soll EETS eingeführt werden?
Ziel ist die Vereinfachung der Mauterhebung und -abrechnung für Lkw in Europa: Nur noch ein Erfassungsgerät (On Board Unit = OBU) für alle Mautsysteme Europas, ein Vertrag und eine Abrechnung.
Was ist die gesetzliche Grundlage für EETS?
Die sogenannte EETS-Richtlinie 2004/52/EG von 2003 verpflichtet alle Länder der Europäischen Union / alle EU-Mitgliedsstaaten sogenannte EETS-Provider für die Mauterhebung in ihren Ländern zuzulassen. Was zunächst einfach klingt, ist in Wirklichkeit ein ausgesprochen anspruchsvolles Vorhaben und erklärt auch die bisherige zögerliche Umsetzung der Richtlinie. Komplexe Mautsysteme, weit über 100 europäische Mautbetreiber, verschiedene technische Spezifikationen und unterschiedliche wirtschaftliche und politische Vorgaben. Das alles müssen EETS-Provider unter einen Hut bringen.
Was ist ein EETS Provider?
EETS Provider sind Unternehmen, die die in der EETS-Direktive genannten Voraussetzungen erfüllen, sich in einem EETS-Register registrieren zu lassen. Ein EETS-Provider stellt eine EETS-OBU zur Verfügung, die in der Lage ist, mit den unterschiedlichen Systemen der Mautbetreiber in der EU zu kommunizieren, mautpflichtige Fahrten zu erfassen und die Daten zur Mautabrechnung gegenüber den Mautbetreibern und den EETS-Nutzern aufzubereiten. EETS Provider wiederum arbeiten in der Regel mit Partnern zusammen, die den direkten Kundenkontakt pflegen und EETS-Serviceleistungen anbieten.
In welchen Ländern kann die Maut mit einer EETS-Box abgerechnet werden?
Da sich EETS-Provider in unterschiedlichen Ländern und bei unterschiedlichen Mautbetreibergesellschaften akkreditieren lassen müssen, sind nicht alle EETS-Anbieter zum selben Zeitpunkt in der Lage, das gleiche Angebot darzustellen. EETS-Domänen, die im Laufe des Jahres 2018 an den EETS-Dienst angebunden werden, sind:
  • Belgien inkl. Liefkenshoektunnel
  • Frankreich
  • Spanien
  • Portugal
  • Italien
  • Österreich
  • Polen (lediglich ein Autobahnteilstück auf der A4)
Aber Deutschland ist bei den EETS Ländern nicht aufgeführt?
Das ist korrekt. Aktuell laufen in Deutschland die Akkreditierungsverfahren mehrerer EETS-Provider.
Mit einer Anbindung Deutschlands an den EETS-Dienst ist allerdings nicht vor 2019 zu rechnen.
Was ist mit Ost- und Nordeuropäischen Ländern?
Die SVG fleXboxEUROPA wird in Phase 3 diese Länder zusätzlich zu Deutschland umfassen
  • Polen
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Slowakei
  • Norwegen
Was ist mit der E-Vignette und der Schweiz?
Aktuell bleibt das E-Vignetten System für die Mauterhebung in den Niederlanden, Dänemark und Schweden bestehen. Die E-Vignette kann bequem online über unser Kundenportal mySVG.de gebucht werden. Die Lkw-Maut in der Schweiz (LSVA) kann über unsere SVG Tankkarten beglichen werden.
Ab wann können EETS-Boxen geordert werden?
Wenn Sie von Anfang an dabei sein wollen, können Sie sich ab sofort registrieren.
Die Auslieferung werden wir zum frühest möglichen Zeitpunkt vornehmen. Dieser ist allerdings von den jeweiligen EETS-Providern abhängig.

Brauche ich eine EETS-Box oder sollte ich noch warten?

Das ist von mehreren Faktoren abhängig:
  • Die Länder, in denen Sie unterwegs sind
  • Aktuelle und zukünftige Kosten für Ihre Mautabrechnungssysteme
  • Ihr Bedarf an zusätzlichen Maut-Services, die im Zusammenhang mit EETS angeboten werden können (z.B. Tracking & Tracing)
Nutzen Sie deshalb den SVG Mautservice 4.0, damit wir gemeinsam die optimale Lösung für Sie finden.

Kann ich meine bestehenden Box-Systeme auch weiter nutzen?
Ja, – es wird kein System „abgeschaltet“.
Muss ich mit einem erneuten Boxentausch rechnen wenn Deutschland nächstes Jahr bei EETS mitmacht?
Wenn Sie die SVG fleXboxEUROPA einsetzen wird kein erneuter Boxentausch notwendig sein